BAG Zirkuspädagogik unterstützt junge Artisten*innen aus der Ukraine

29. März, 2022

Über 20 zirkuspädagogische Einrichtungen in Deutschland haben sich bereit erklärt geflüchtete Artist*innen aufzunehmen. Die BAG Zirkuspädagogik ist einer der Zirkusverbände, die über formelle und informelle Netzwerke schnelle Hilfe ermöglichen wollen.
In einem Statement des BKJ-Mitgliedsverbandes heißt es, dass Zirkus eine große Bedeutung in der Ukraine habe. Neben Zirkussen, die durchs ganze Land reisten, gäbe es in neun ukrainischen Städten feste Zirkusgebäude, in denen dauerhaft Zirkus gespielt werde. Artisten*innen aus der Ukraine gehörten zu den Stars internationaler Zirkusprogramme.

Die Ukraine sei zudem das Land mit der höchsten Dichte an Zirkusschulen in Europa und die Ausbildung dort genieße hohes Ansehen. Diese könne im Krieg nicht fortgesetzt werden. Gruppen von Zirkusschüler*innen mit ihren Familien suchten daher nach Orten außerhalb der Ukraine, an denen sie ihre Arbeit fortsetzen können. In Kooperation mit der Circusakademie Kyiv hätten bereits mehr als 100 Schüler*innen eine neue, sichere Unterkunft und Trainingsmöglichkeiten gefunden, ca. 30 davon in Deutschland. Die anderen in Tschechien und Ungarn.