Die Jury

Die Jury ist das Gremium, das über die Projekte für eine Förderung auswählt und über die Vergabe der Fördermittel entscheidet.
Es ist beauftragt, anhand der Anträge zu prüfen, welche Bündnisse fachlich und strukturell die Anforderungen des Programms erfüllen und förderwürdig sind. Die Jury entscheidet nur über Anträge, die allen grundlegenden Kriterien von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ entsprechen und formal korrekt sind.
Die Jury ist für die Dauer von zunächst drei Jahren vom BAG-Vorstand berufen.
Sie arbeitet ehrenamtlich und tritt nach jeder Ausschreibungsrunde zu einer Sitzung zusammen.
Die Jurymitglieder sind Experten*innen der Zirkuspädagogik und der kulturellen Bildung und vertreten unterschiedliche Sparten, Einrichtungstypen und Angebotsformen.
Sie bringen zudem Expertise aus dem Bereich der Jugend- und Kulturarbeit und der Sozialarbeit mit ein.
Die Jurymitglieder kennen die unterschiedlichen regionalen Besonderheiten – Land und Stadt, Norden, Osten, Süden und Westen.

Verbandsintern:

Vertreter*in LAGs

Horst Kriebeler (NRW)

Gesamtschulrektor a.D., Vorsitzender LAG Zirkus NRW, ehem. Leiter Zirkus Zappelino

Caro Eberl (Bayern)

Dipl. Sozialpädagogin (FH), Leiterin der Fachstelle für Jugendkultur Bezirksjugendring Oberbayern, Mitglied Vorstand LAG Zirkus Bayern

Vertreter*in zirkuspädagogische Einrichtung

Iris Riedmüller (Hessen)

Dipl. Landschaftsarchitektin, Großspenderin, Zirkuspädagogin (BAG)

Vertreter*in selbstständige*r Zirkuspädagoge*in

Ronja Buschek (Berlin)

Psychologin (M.Sc.) und selbstständige Zirkuspädagogin, systemische Familien- und Sozialtherapie sowie Festivalbau/Bühnendesign

Verbandsextern:

Insa Lienemann (NDS)

Geschäftsführerin LKJ-Niedersachsen; stellv. Vorsitzende BKJ

Niklas Perk (NDS)

Landesverband Niedersächsischer Musikschulen e.V., Projektmanagement Fortbildungen und "Wir machen die Musik!"